Publikandum der Gemeinde St. Lamberti

Zusammen durch den Advent!

Mitmachen, nachdenken, sich auf Weihnachten vorbereiten und vor allem sich auf Weihnachten freuen, das geht mit unserem Advents-Broadcast für Familien und für alle, die dabei sein möchten...
Jeden Mittwoch und Samstag bekommt Ihr eine Nachricht. Mittwochs gibt es eine Anregung für die Familie, die mit Aktion, Einsatz und Kreativität verbunden ist. Samstags gibt es was zum Hören, Vorlesen, Nachdenken oder Träumen. 💫
Wenn Ihr dabei seid, speichert diese Nummer ab:   0177 4100 183
…. und schickt uns eine Nachricht mit den Worten "Advent 2020". Wer nicht mehr dabei sein möchte, schickt uns ganz unkompliziert ein „STOP!“.
Wann geht es los?
Am Mittwoch vor dem 1. Advent
Wie lange?
Bis zum 6. Januar 2021
Wir freuen uns auf Euch! 😊
Euer St. Lamberti Advents-Broadcastteam
Wichtig: Bitte keine Kinder über ihr Handy teilnehmen lassen! Uns ist es wichtig, dass Eltern gemeinsam mit ihren Kindern sich auf den Weg in Richtung Weihnachten machen.

Messdiener verkaufen den „echten“ Nikolaus aus Fairtrade-Schokolade

Bald ist es wieder soweit! Nikolaus rückt immer näher und somit auch der von vielen langersehnte Beginn der Adventszeit. Und was passt nicht besser zu Nikolaus als die Schokoladen-Nikoläuse, die sowohl Klein als auch Groß lieben. Auch dieses Jahr haben die Messdiener der St. Lamberti Gemeinde aus Coesfeld sich wieder Gedanken gemacht. 
Schon eine Woche vor dem 06. Dezember ist der Nikolaus bei den Messdienern der Pfarrgemeinde St. Lamberti zu Besuch. Am Samstag, den 28. November findet der Schokoladen-Nikolausverkauf statt. Über eine "Bestellhotline" sind Vorbestellungen möglich. Hier weitere Infos:

Weiter lesen

Gib uns ein LebensZeichen!

Das Leben war und ist dieses Jahr anders. Wir haben viel mehr selbst gekocht, viel mehr Angst gehabt, waren oft draußen, mussten mit dem Chaos irgendwie klarkommen, wir haben einfach mal was ausprobiert, ohne gleich zu wissen, ob das klappt. LebensZeichen sind in dieser Zeit besonders wichtig. Voneinander zu hören und umeinander zu wissen.
Der Advent ist eine Zeit voller Zeichen: Sterne, Kerzen, Licht, Tannengrün. Doch was ist Ihr Zeichen? Wir gestalten an unterschiedlichen Stellen und in ganz unterschiedlicher Weise zum Thema „LebensZeichen“ diesen Advent 2020: Zum Beispiel mit Stationen in der Jakobikirche, bei den Predigten und in der Schmiede. Dort wird es dann eine wachsende und sich verändernde Ausstellung geben. Wir wünschen uns, dass Sie uns ein LebensZeichen geben: Etwas, das für Sie besonders wichtig ist oder was Sie (neu) schätzen gelernt haben oder etwas, was Sie geschenkt bekommen haben und Ihnen über die Wochen geholfen hat oder, oder, oder. Bringen Sie uns dieses Zeichen mit einer kurzen handschriftlichen Notiz dazu (Din A6, weiß, Postkartengröße) und schauen Sie sich gerne andere LebenZeichen an. Zusammen wollen wir den Blick auf diese schönen Zeichen richten und Zeichen setzen für das Leben - im Advent 2020 richtig wichtig.
Wir starten in der ersten Adventswoche und freuen uns auf ihr LebensZeichen …
Einfach vorbeibringen oder im Pfarrbüro abgeben!

Gottesdienste an Weihnachten in St. Lamberti

Überfüllte Kirchen – das sind wir gewohnt an Weihnachten. Dieses Jahr ist alles anders und wir müssen dafür sorgen, dass wir alle gut und sicher feiern können. Deswegen werden (hoffentlich) die meisten Gottesdienste klein und draußen stattfinden. Am Heiligen Abend wollen wir an 17 verschiedenen Orten unserer Gemeinde kleine Andachten mit bis zu hundert Menschen feiern. Orte und Kontaktpersonen werden wir, sobald möglich hier auf dieser Homepage und  in der Tageszeitung veröffentlichen.

Eucharistiefeiern sind wie folgt geplant:

Heilig Abend, 24.12.2020:
22:00 Uhr Christmette in St. Lamberti
22:00 Uhr Christmette in St. Jakobi
22:00 Uhr Christmette in Maria Frieden

1. Weihnachtstag, 25.12.2020
  8:00 Uhr Eucharistiefeier in St. Lamberti
  9:00 Uhr Eucharistiefeier in St. Jakobi
10:00 Uhr Eucharistiefeier in St. Lamberti
11:15 Uhr Eucharistiefeier in Maria Frieden

Für diese Gottesdienste an Weihnachten ist eine Anmeldung erforderlich. Familien können sich mit bis zu fünf Personen gemeinsam anmelden. In der Zeit vom 10. - 17.12.2020 sind diese möglich. Dazu werden wir hier eine Telefonnummer veröffentlichen (freigeschaltet ab 10.12. 9.00 Uhr). Einen Link zur Online-Anmeldemöglichkeit werden wir ebenso hier zum 10. Dezember veröffentlichen. Im Anschluss daran wird es eine Platzkartenvergabe geben, die genaueren Informationen dazu bekommen Sie mit der Anmeldebestätigung. 
Für die externen Andachten am Heiligen Abend (16.00 Uhr) in verschiedenen Quartieren in unserer Pfarrgemeinde ist die Anmeldung bei den Ansprechpartner vor Ort. Diese werden wir hier veröffentlichen, sobald die Personen feststehen. Das Anmeldeverfahren ist notwendig, damit möglichst viele möglichst sicher miteinander feiern können. 

Wir freuen uns auf Sie!

Gebet zur Nacht  „Eine halbe Stunde für mich“

Eine halbe Stunde an jedem Montagabend in der Adventszeit – geprägt von Licht, von Stille, von Musik und einem kleinen Impuls für den Alltag – nicht mehr, aber auch nicht weniger – dazu sind alle eingeladen, die sich diese kleine Auszeit in der Adventszeit gönnen möchten. Sie müssen nichts tun, Sie dürfen einfach nur da sein! Lassen Sie sich anrühren und berühren durch dieses Gebet zur Nacht – und lassen Sie sich stärken! 
Wo: St. Lamberti Kirche jeweils um 20.30 Uhr am 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember und 21. Dezember

Roratemessen im Advent   

Ganz herzliche Einladung zu den diesjährigen Rorate-Messen! Wir feiern diese während der Adventszeit immer am Mittwoch um 18.00 Uhr in der St. Jakobi Kirche. Der Name „Rorate“ stammt von dem lateinischen Anfangswort des Eröffnungsverses "Tauet, ihr Himmel, von oben" und ein Kirchenlied beginnt mit den Worten "Tauet Himmel den Gerechten, Wolken regnet ihn herab". Dieser Eröffnungsvers wurde dem alttestamentlichen Buch Jesaja (Jes 45,8) entnommen. Die besonders gestalteten Messen im Kerzenschein, geben dem Advent einen besonderen Charakter und bieten die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, sich zu besinnen, zu meditieren, sich auf das Kommen des Herrn vorzubereiten -  und damit dem Sinn des Advents etwas näher zu kommen.